EQUINOX – PER ASPERA AD ASTRA

„Über raue Pfade gelangt man zu den Sternen“

Equinox – Per aspera ad astra

„Über raue Pfade gelangt man zu den Sternen“

Einsamer Wanderer des World Wide Webs, wir grüßen dich. Equinox ist ein noch junger Verein, der sich mit der historischen Kampfkunst und Lebensphilosophie unserer Ahnen beschäftigt. Dabei ist es egal, ob Schwert, Schild, Speer, Bogen oder Axt. Wenn es schneidet, sticht oder hackt … dann lieben wir es und empfangen es mit offenen Armen. Sicherheit steht aber immer an erster Stelle, also natürlich nur mit entsprechender Schutzausrüstung.

Die Schmiede für Nerven aus Stahl

Historical European Martial Arts oder kurz HEMA dient uns als Grundstein für unser Training an Körper und Geist. Das ganze Jahr über arbeiten wir gemeinsam an den Stärken und Schwächen unserer Kämpfer. Egal ob in unserem Vereinsgarten oder, je nach Wetter, im Trainingsraum, wir strapazieren mit unseren Trainingsmethoden und Humor deine Nerven. So lustig das jetzt auch klingt, Training ist für uns kein Witz.

Du glaubst du hast den Schneid? Dann findest du mehr Infos hier.

Die Philosophie

Was Equinox ist, lassen wir am Besten unseren geschätzten Obmann David Meier erklären:

„Über raue Pfade gelangt man zu den Sternen – dieses Motto hat mich schon immer fasziniert. Es ist das Motto des Vereins und auch mein Lebensmotto. Durch Equinox möchte ich eine Leidenschaft teilen, die mich schon fast ein Jahrzehnt meines Lebens begleitet und mir auch über schwere Zeiten geholfen hat. Halte stets deinen Kopf hoch und stelle dich jeder noch so schweren Herausforderung. Besiege deine Angst, mehr noch – lerne deine Angst zu kontrollieren.

HEMA ermöglicht uns nicht nur eine alte, vergessene Kampfkunst zu erforschen, sondern auch vergessene Seiten unseres Wesens und unserer Kultur wiederzuentdecken.
Mein Ziel ist es, ein einzigartiges Erlebnis zu schaffen und vor allem der Philosophie eines westlichen Kämpfers aus vergangener Zeit wieder Leben einzuhauchen. Unsere Herangehensweise entspricht nicht zu 100 % jener der meisten Vereine, und das öffnet uns viele neue Möglichkeiten. So ist unser Handeln zum Beispiel nicht an die Fechtbücher einer bestimmten Zeit gebunden sondern das Beste wird mit dem Besten verbunden. Ganz einfach wie es ein damaliger Fechter mit unseren heutigen Möglichkeiten auch getan hätte. Wir hauchen einer vergessenen Kriegerkultur neues Leben ein und bringen sie in eine moderne Welt, die sich auf das Individuum, aber auch auf die Gemeinschaft konzentriert.

Bei uns sind aber auch alle jene willkommen, die Interesse an alten Lebensweisen haben und von der alten westlichen Kultur fasziniert sind.

Equinox ist eine Vereinigung, in der Loyalität, Willensstärke und Gleichheit die Wertvorstellung dominiert.“

We want you for Equinox!

Du fragst dich jetzt bestimmt wann, wo, wie und vor allem… womit? Dazu gibt es hier ein paar knackige FAQs:

Was brauche ich, um beim Training mit zu machen?

Eier oder Eierstöcke.
Und lockeres Trainingsgewand mit festen Turnschuhen. Das reicht für den Anfang.

Für den Anfang?

Ja.
Denn für Fortgeschrittene empfehlen wir, nicht zuletzt aus hygienischen Gründen, sich eine Fecht-Maske, Jacke, Schuhe, Feder und Hose zuzulegen.

Wo gibt’s den sowas???

Du kannst dich auf trainingsschwerter.de umsehen oder dich ganz einfach beim Training bei uns erkundigen und beraten lassen.

Ok, ich glaub ich hab alles. Wann und wo kann ich anfangen?

Für Trainingszeiten und Ort setze dich bitte mit unseren Obmännern in Verbindung. Du kannst sie zu jeder Tag- und Nachtstunde nerven:

Obmann David Meier:
david.meier@gmx.at

Vizeobmann Gabriel Sean Kröter
seanfrogman2@gmail.com

Was geht denn mit Equinox ab?

Hier findest du alles zu internen Events, Mittelalterfesten und externen sowie internen Turnieren. Damit meinen wir Fotos und Videos. Ähem.